Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Béchamelsauce

Béchamelsauce

Die Béchamelsauce ist einer der großen Grundsaucen, die in der Küche vielseitig eingesetzt und variiert werden können. Die klassische Sauce Béchamel wird aus Butter, Mehl und Milch hergestellt, gewürzt mit Salz, weißem Pfeffer und Muskatnuss.

Wofür wird die Sauce Béchamel verwendet?

Die cremige, helle Béchamel wird sowohl zum Binden als auch zum Überbacken verwendet, ihr milder Geschmack harmoniert gut mit Gemüse, Kartoffeln, Nudeln, aber auch Fleisch. Sie ist auch Bestandteil einiger Rezeptklassiker, wie z. B.:

  • Lasagne
  • Blumenkohlgratin
  • Senfeier

Kann man eine Béchamel aufbewahren?

Ja, die Sauce kann vorbereitet werden und gut verschlossen einige Tage im Kühlschrank aufgehoben werden. Wer sie länger aufheben möchte, kann die Béchamelsauce auch einfrieren. Im Gefrierfach kann sie etwa 2 Monate bleiben. Nach dem Kühlen bzw. Auftauen muss die Sauce eventuell noch mit etwas Milch verdünnt werden.

Béchamelsoße

Béchamelsauce

Noch keine Bewertungen
Gericht Grundrezept, Sauce

Zutaten
  

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • Muskatnuss
  • Salz und weißer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Butter in einem Topf schmelzen, Mehl dazu geben und einige Minuten anschwitzen. Die Butter sollte dabei nicht braun werden.
  • Langsam die Milch zugießen und dabei fortlaufend mit dem Schneebesen rühren, damit keine Klümpchen entstehen bzw. diese sich wieder auflösen.
  • Einige Minuten unter Rühren köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung