Zum Inhalt springen
Startseite » Die besten Hacks zum Lebensmittel retten

Die besten Hacks zum Lebensmittel retten

Etwa 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr weggeworfen, eine unvorstellbare Menge. Vieles davon landet unnötig im Müll. Wir haben ein paar Tipps für Euch, wie wir alle wenigstens einen kleinen Beitrag leisten können, um weniger Essen wegzuwerfen.

Vertraut Euren Sinnen

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist überschritten? Bis auf wenige Ausnahmen wie Fisch und Fleisch, ist das erstmal kein Problem. Schließlich heißt es mindestens haltbar bis und nicht verdorben ab. Also, nutzt Eure Sinne – schaut Euch die Lebensmittel an, riecht daran und probiert dann einmal vorsichtig. Alles in Ordnung?

Frische-Test für Eier

Verdorbene Eier sind kein Spaß, um zu testen, um Ihr sie noch guten Gewissens noch zu verwenden, gibt es einen einfachen Trick: Legt die Eier in ein Glas Wasser. Wenn sie untergehen, ist alles gut und Ihr könnt sie verwenden. Schwimmen sie oben, kommen sie besser weg.

Ältere Brötchen genießbar machen

Brötchen und Backwaren von gestern werden schnell wieder lecker, wenn Ihr sie ganz kurz unter den Wasserhahn haltet oder sie mit Wasser benetzt und anschließend im Backofen aufbackt.

Lasche Karotten wieder fit machen

Ihr habt im Gemüsefach ganz hinten ein paar schlappen Karotten gefunden? Kein Grund sie auf den Biomüll wandern zu lassen. Nehmt einfach eine Schüssel voll Wasser und lasst sie ein paar Stunden schwimmen, danach sind sie wieder knackig. Das gleiche geht übrigens auch mit Salat.

Gemüsebrühe statt Gemüseabfälle

Ihr habt sowieso immer Bio-Gemüse zu Hause? Dann gibt es keinen Grund die Schalen und Abschnitte wegzuwerfen. Wascht das Gemüse einfach vor dem Schälen und sammelt die Abschnitte in einem Gefrierbeutel oder einer Dose im Gefrierfach. Wenn genug zusammengekommen ist, könnt Ihr daraus eine wunderbare Gemüsebrühe kochen.

Käse kreativ verarbeiten

Schokoweihnachtsmänner und Osterhasen

Ostern oder Weihnachten sind schon längst vorbei, aber die Schokofiguren stehen immer noch rum und keiner mag sie mehr essen? Die Schokolade lässt sich prima beim Backen verarbeiten – entweder in Stückchen gebrochen und in einem Rührteig als Schokokuchen verbacken und geschmolzen als Glasur.

Rezepte zum Lebensmittelretten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.