Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Die Lieblings-Bolognese, ganz klassisch

Die Lieblings-Bolognese, ganz klassisch

Mehr Soulfood als eine langsam geköchelte Bolognese mit einem Teller Pasta und Parmesan geht kaum. Auf die Schnelle geht das allerdings nicht. Deshalb lohnt es sich unbedingt, gleich einen großen Topf Bolognese zu kochen und den Rest portionsweise einzufrieren und sich damit ein zweites Mal eine Freude zu machen.

Die Bolognese schmeckt perfekt zu Nudeln, lässt sich prima zu einer Lasagne weiter verarbeiten und ist beispielsweise auch toll als Füllung für einen Spaghettikürbis, der dann im Ofen mit Käse überbacken wird.

Klassische Bolognese

Klassische Bolognese

Nudelsauchenklassiker auf Vorrat
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 30 Min.
Kochzeit 1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 50 Min.
Gericht Hauptgericht, Pasta
Portionen 8 Portionen

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Hackfleisch in einem großen Topf in 3 Portionen in Olivenöl anbraten.
  • Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Zusammen mit dem angebratenen Hackfleisch in den Topf geben und einige Minuten anbraten.
  • Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kräuter dazu geben und noch einmal anbraten.
  • Sellerie und Karotten fein hacken und kurz mit anbraten.
  • Mit Rotwein ablöschen.
  • Passata, Dosentomaten und Gemüsebrühe dazugeben, abschmecken und aufkochen lassen.
  • Hitze zurückdrehen und mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Notizen

Reste sind ideal zum Einfrieren.
Keyword Kinderliebling, Soulfood
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung