Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Erdnusscurry mit viel Gemüse und Hühnchen

Erdnusscurry mit viel Gemüse und Hühnchen

Erdnusscurry, thailändisch Kaeng Phanaeng, ist ein unkompliziertes Alltagsessen, das mit seiner sämigen Sauce meistens auch bei Kindern gut ankommen. Eines der wichtigsten Gewürze im Erdnusscurry ist die Currypaste, wir verwenden hier grünes Curry, das sehr mild ist und trotzdem einen leckeren Geschmack liefert. Dazu gibt es Basmatireis.

Angebot
STAUB Gusseisen Wok, Inkl. Glasdeckel und herausnehmbaren Gittereinsatz, Induktionsgeeignet, Ø 37 cm, 5,7 L, schwarz
  • Multifunktionaler Wok aus Gusseisen mit passendem Glasdeckel und Gittereinsatz für alle Herdarten…
  • Energiesparendes Kochen und langanhaltende Temperaturspeicherung, Strapazierfähige, schwarzmatte…

Welches Gemüse passt zum Erdnusscurry?

Das Gemüse, das wir im Rezept verwenden, könnt Ihr je nachdem, was Euer Kühlschrank zu bieten hat, abwandeln. Gut passen z. B.

  • Zucchini
  • Karotten
  • Brokkoli
  • Kohlrabi
  • Paprika
  • Zwiebeln
Erdnusscurry mit Huhn und viel Gemüse

Erdnusscurry mit viel Gemüse

Leckeres Asia-Soulfod
5 von 3 Bewertungen
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 EL Erdnüssöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Paprika rot
  • 1 Brokkoli
  • 4 Karotten
  • 1 EL Currypaste mild
  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas Bambussprossen
  • 2 EL Austernsauce
  • 2 TL Zitronensaft
  • 6 Blätter Thaibasilikum
  • 2 Hand voll Erdnüsse geröstet und gesalzen

Anleitungen
 

  • Karotten schälen, Paprika und Brokkoli waschen und putzen. Alles Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und zunächst beiseitestellen.
  • Hähnchenbrust waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Öl in einem Wok erhitzen und Hähnchenbrust anbraten.
  • Knoblauch in der Zwischenzeit fein würfeln und noch etwas mitbraten. Mit Sojasauce ablöschen.
  • Fleisch aus dem Wok nehmen und beiseitestellen.
  • Currypaste im Wok anbraten und zum Schluss das Erdnussmus dazu geben.
  • Gemüse und Thaibasilikum in den Wok geben und kurz mitbraten.
  • Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen. Etwa 8 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
  • Bambussprossen abtropfen lassen und dazu geben.
  • Mit Austernsauce und Zitronensaft abschmecken.
  • Zum Servieren mit gerösteten und gesalzenen Erdnüssen bestreuen.

Notizen

Dazu passt Basmatireis.
Keyword Kinderliebling, Soulfood
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!
Erdnusscurry mit Huhn und viel Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung