Zum Inhalt springen
Startseite » Gewürznelken

Gewürznelken

Nelken sind nicht nur sehr hübsche Blumen, sondern auch ein aromatisches Gewürz. Das Aroma von Nelken verbinden die meisten Menschen mit Weihnachten und süßem Gebäck . Sie wird aber auch in vielen herzhaften Gerichten verwendet.

Ihr Name stammt aus dem Mittelhochdeutschen, wo Negelin in etwa Nägelchen bedeutet. Und die Form der Gewürznelken erinnert ja tatsächlich an kleine Nägel.

Wie schmecken Gewürznelken?

Gewürznelken haben einen starken, scharfen Geschmack, der überwältigend sein kann, wenn man sie zu großzügig verwendet. Eine kleine Menge reicht aus, um ein Gericht zu würzen. Wenn du mit Gewürznelken kochst, fügst du sie am besten zu einem frühen Zeitpunkt hinzu, damit ihr Geschmack Zeit hat, sich zu entfalten.

Die kleinen Nägelchen können sowohl in süßen als auch in herzhaften Gerichten verwendet werden. Sie werden oft zum Würzen von Weihnachtsgebäck, Marmeladen und anderen Süßspeisen verwendet. Auch Chutneys bekommen mit ihnen einen interessanten Dreh. Nelken können auch zum Würzen von herzhaften Gerichten wie Fleisch, Currys und Eintöpfen verwendet werden. Kräftige Saucen und Wildgerichte profitieren ebenfalls von ihrem Geschmack.

Nelken kaufen und lagern

Gewürznelken können ganz oder gemahlen gekauft werden. Ganze Nelken haben eine längere Haltbarkeit als gemahlene Nelken und behalten ihr Aroma länger. Gemahlene Nelken sollten innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden, um den besten Geschmack zu erhalten. Nelken können an einem kühlen, dunklen Ort bis zu einem Jahr gelagert werden.

Wo wachsen Gewürznelken?

Die kleinen Nägelchen sind die ungeöffneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaumes, eines immergrünen Baumes, der in Indonesien beheimatet ist. Der lateinische Name der Gewürznelke, Syzygium aromaticum, bedeutet „gepaarte Frucht“ und bezieht sich auf die Tatsache, dass die Nelkenknospe aus zwei miteinander verbundenen Fruchtblättern besteht. Sie werden von Hand geerntet und anschließend sorgfältig getrocknet.

Die Namensähnlichkeit zwischen den Blumen und dem Gewürz hat tatsächlich einen Grund: Auch wenn die beiden völlig unterschiedlich aussehen, haben sie doch eine Gemeinsamkeit, nämlich den Geruch. Daher wurden vermutlich die Blumen nach dem Gewürz benannt.

Wichtiger Hinweis 
Dieser Artikel enthält allgemeine Hinweise, die nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, er dient nicht der Selbstdiagnose oder -behandlung. Bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Beschwerden immer Ihren Arzt oder lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.