Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola

Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola

Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola sind ein ordentlich sättigendes Gericht für Tage, an denen man etwas Warmes und Wohliges im Bauch braucht. Gorgonzola, ein Blauschimmelkäse aus Norditalien, ist mit 48 % Fett in der Trockenmasse kein Gleichgewicht, zu ihm gesellt sich die Sahne. Zusammen ergeben sie eine herrlich cremige Sauce, die durch etwas Zitronensaft und die leichte Bitterkeit des Spinat schön kontrastiert wird.

Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola

Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola

Cremiger Genuss an kalten Tagen
5 von 2 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 800 g Gnocchi
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400 g Spinat
  • 200 g Gorgonzola
  • 200 g Sahne
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Zitronensaft
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in einem großen Topf im Öl glasig dünsten.
  • Spinat waschen, in breite Streifen schneiden und mit in den Topf geben. Bei geschlossenem Deckel zusammen fallen lassen. Mit Muskatnuss Pfeffer und wenig Salz würzen.
  • Mit Muskatnuss, Pfeffer und wenig Salz würzen. Der Gorgonzola ist sehr würzig, daher besser beim Spinat zurückhaltend mit dem Salzen.
  • Parallel dazu den Gorgonzola in Stücke zerteilen und zusammen mit der Sahne und der Gemüsebrühe in einer großen Pfanne bei geringer Hitze schmelzen lassen. Mit dem Zitronensaft abschmecken.
  • Ebenso parallel in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi nach Packungsanweisung kochen, in der Regel etwa 2-3 Minuten.
  • Die Gnocchi abgießen und zusammen mit dem Spinat unter die Gorgonzola–Sahne–Sauce mischen.
Keyword Vegetarisch
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung