Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Kapuzinerkresse als Kapernersatz

Kapuzinerkresse als Kapernersatz

Die Kapuzinerkresse ist ein echtes Multitalent: mit ihren leuchtenden Blüten überaus hübsch anzusehen, eine richtig gesunde Beigabe zu einem sommerlichen Blattsalt und sogar als Kapernersatz zu verarbeiten.

Echte Kapern sind die Blütenknospen des Kapernstrauchs, der in allen Mittelmeerländern heimisch ist. Doch auch in unseren Breitgraden gibt es einen feinen Ersatz: Da die Kapuzinerkresse einen echten Wachstumsturbo hat, sind schnell viele Knospen zu ernten und trotzdem bleiben noch genug Blüten fürs Auge. Mit einer guten Hand voll Blütenknospen, etwas Essig und Salz kann man dann ganz leicht Mit der Methode des Heißeinfüllens sind im Handumdrehen kleine Twist-Off-Gläser mit einem leckeren Kapernersatz für den Vorrat gefüllt.

Tipp: Damit nichts kleckert und tropft und sich niemand die Finger verbrennt – nutzt einen Einfülltrichter*.

WMF Gourmet Marmeladentrichter 14 cm, Trichter große Öffnung 4 cm, Einfülltrichter Edelstahl, Cromargan Edelstahl, Einfüllhilfe für Gläser
  • Inhalt: 1x Edelstahl Trichter groß (Ø 14 cm, Öffnung unten Ø 4 cm, Höhe 6...
  • Material: Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10, poliert - spülmaschinengeeignet,...
Die Blüten der Kapuzinerkresse

Falsche Kapern

Die Knospen der Kapuzinerkresse lecker eingelegt
Noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Wartezeit 21 d
Arbeitszeit 21 d 20 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Deutschland
Portionen 2 Gläser

Equipment

Zutaten
  

  • 1 Hand voll Knospen der Kapuzinerkresse oder mehr
  • Weißweinessig soviel, um die Gläser zu füllen
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen
 

  • Die Knospen waschen und zusammen mit den restlichen Zutaten etwa 15 Minuten bei geschlossenen Deckel simmern lassen.
  • Während der Kochzeit die Gläser im Backofen oder mit kochendem Wasser sterilisieren.
  • Anschließend die Knospen zusammen mit der Flüssigkeit in die sterilisierten Gläser füllen, so dass sie die Kapern bedeckt.
  • Sofort verschließen und kurz auf den Kopf stellen.
  • Anschließend mindestens 3 Wochen ziehen lassen, bis sie bereit zur Verwendung sind.
Keyword Vorrat
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung