Zum Inhalt springen
Startseite » Ein Besuch in Kaunas, Litauens zweitgrößter Stadt

Ein Besuch in Kaunas, Litauens zweitgrößter Stadt

Kaunas in Litauen ist eine lebendige und kreative Stadt, die es definitv wert ist zu besuchen. Die Stadt, die mit etwa 370.000 Einwohnern nach Vilnius die zweitgrößte Stadt Litauens und ehemalige Hauptstadt des Landes, liegt am Zusammenfluss von Neris und Kauna an der Mündung der Memel. Die Stadt ist ein wichtiger Ort für Litauer und Touristen aus aller Welt und bietet viele Sehenswürdigkeiten, Kulturangebote und Einkaufsmöglichkeite. Nicht nur die Altstadt ist ein beliebtes Touristenziel.

Eine Stadt mit Geschichte und reicher Kultur

Kaunas ist eine Stadt mit langer Geschichte, die bis in das 9. Jahrhundert zurückreicht. Schlussendlich wurde sie im 13. Jahrhundert und war ab 1919 wiederholt Hauptstadt Litauens, zuletzt von 1940 bis 1944. Außerdem war sie Zentrum des litauischen Kultur- und Bildungslebens und Heimat zahlreicher berühmter Persönlichkeiten, wie z.B. dem Komponisten und Pianisten Mikalojus Konstantinas Čiurlionis, dem Schriftsteller Jonas Mekas und dem Politiker Vytautas Landsbergis. Die Stadt verfügt noch heute über ein umfangreiches kulturelles Angebot, darunter Theater, Museen und Galerien. Kaunas ist heute ein wichtiges Verkehrs-, Kultur- und Wirtschaftszentrum Litauens und ist doch eine recht grüne Stadt mit vielen Parks und Grünanlagen. Außerdem ist es für seine Universitäten und Hochschulen bekannt.

Kaunas, Litauen

Diese Orte in Kaunas, sind einen Besuch wert

Die Burg von Kaunas

Ein klassisches litauisches Schloss aus dem 14. Jahrhundert, das sich am Zusammenfluss der beiden Flüsse Memel und Neris befindet. Heute können Besucher die Räume des Schlosses besichtigen und mehr über seine interessante Geschichte erfahren.

In einem Teil der Burg von Kaunas wohnt das Biest von Kaunas, das solltet Ihr nicht verpassen. Wer die Ohren in der Nähe seiner Höhle spitzt, kann sein Schnarchen hören. Sein Ursprung ist das königliche Wappentier von Kaunas – ein Bär, der auch auf dem Wappen der Stadt zu sehen ist. Der Bär ist ein Symbol für Stärke und Mut und ist daher eine beliebte Figur in litauischen Märchen und Sagen.

Das Rathaus

Das imposante neogotische Rathaus von Kaunas wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut und ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Sein Turm ist mit einer Höhe von 53 Metern der höchste Turm der Stadt. Heute können Besucher das Rathaus besichtigen und die Aussichtsplattform auf dem Dach nutzen, um einen schönen Ausblick über die Stadt zu genießen.

Die Kathedrale von Kaunas

Die Kathedrale ist eine der größten katholischen Kirchen in Litauen und befindet sich im Zentrum der Altstadt. Das Gebäude ist sowohl innen als auch außen sehenswert und bietet Besuchern einen beeindruckenden Einblick in die litauische Kultur und Religion. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist ein beeindruckendes Beispiel der gotischen Architektur. In der Kathedrale befinden sich auch einige wertvolle Kunstwerke, die Besucher bewundern können.

Das Teufelsmuseum

In Kaunas solltet Ihr unbedingt das Teufelsmuseum besuchen, denn es ist das einzige der Welt, das sich nur diesem Thema widmet. Es ist ein kleines, aber interessantes Museum, das sich mit der Teufelsfigur in der litauischen Folklore beschäftigt – etwa 3.000 Teufelsfiguren und -abbildungen können hier bestaunt werden. Hier können die Besucher viele interessante Informationen über den Teufel in Litauen erfahren und auch einige kuriose Exponate bewundern.

Der Zoo

Der Zoo von Kaunas ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Er ist einer der größten Zoos in Litauen und bietet Besuchern die Möglichkeit, mehr über die heimische Tierwelt zu erfahren. Der Zoo hat auch einige exotische Tiere, die man selten in anderen Zoos sieht. Hier können die Besucher nicht nur viele verschiedene Tiere sehen, sondern auch die Gelegenheit nutzen, im nahegelegenen botanischen Garten spazieren zu gehen oder im Stadion eine Partie Basketball zu spielen.

Kloster Pažaislis

Das klösterliche Anwesen von Pažaislis ist ein beliebtes Ziel für Touristen, die die Schönheit der Natur in Kaunas genießen möchten. Kein Wunder, ist es doch eines der schönsten Barock-Bauwerke in Litauen. Entworfen wurde es von italienischen Baumeistern, ein florentinscher Maler steuerte kunstvolle Fresken bei. Das Kloster beherbergt auch ein Museum, in dem interessante Kunstwerke und Exponate ausgestellt sind. Anschließend kann man im Restaurant Monte Pacis litauische Küche genießen – allerdings muss man dafür etwas tiefer in die Tasche greifen.

10 Tipps für eine gute Zeit in Kaunas, Litauen

Mehr Themen zu Litauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.