Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Knoblauchpaste selber machen

Knoblauchpaste selber machen

Knoblauchpaste ist unglaublich praktisch, denn mit einem Glas davon im Kühlschrank habt Ihr immer auf die Schnelle Knoblauch zur Hand – ohne unangenehm riechende Finger und in zwei Sekunden bereit zum Einsatz. Probiert es aus und Ihr werdet es bestimmt genauso schätzen wie wir.

Dosierung: 1 Teelöffel entspricht einer Knoblauchzehe

Wie lange ist Knoblauchpaste haltbar?

Die Paste wird im Kühlschrank aufbewahrt und hält sich dort mehrere Wochen. Konserviert wird der Knoblauch durch das Öl und das Salz, Wer diese beiden Zutaten erhöht, kann die Paste auch länger aufheben. Denkt aber dann bei der Verwendung daran, dass im Knoblauch schon einiges an Salz drin ist. Füllt die fertige Knoblauchpaste lieber in zwei kleinere Schraubgläser, so hält die Paste noch einmal länger, weil nicht ständig Luft drankommt.

Knoblauchpaste

Knoblauchpaste

Praktischer Knoblauchvorrat für den Kühlschrank
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Vorrat
Portionen 2 Gläser

Equipment

Zutaten
  

  • 150 g Knoblauch
  • 80 g Olivenöl oder neutrales Öl, wie z. B. Rapsöl
  • 1 TL Salz

Anleitungen
 

  • Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Salz pürieren, entweder mit dem Pürierstab oder im Mixer.
  • Nach und nach das Öl zulaufen lassen und gründlich verrühren.
  • In saubere Schraubgläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Keyword Basics
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung