Zum Inhalt springen
Startseite » Majoran

Majoran

Majoran ist ein Gewürz mit Tradition. Der Gott der Hochzeit, Hymenaios, wurde mit einem Kranz aus Majoran dargestellt und dementsprechend geschätzt war das Kraut in der Antike. Heute schätzt man Majoran vor allem für seinen würzigen Geschmack, der gut zu Gemüse harmoniert und schwere Fleischspeisen verdaulicher werden lässt. In der mediterranenen Küche ist er eigentlich unverzichtbar.

Wie schmeckt Majoran und wie wird er verwendet?

Majoran hat einen süßen, leicht minzigen Geschmack mit einem Hauch von Zitrusfrüchten. Er wird oft zum Würzen von Geflügel-, Lamm- und Schweinefleischgerichten verwendet und kann frisch oder getrocknet und gerebelt verwendet werden. Wenn du das Gewürz getrocknet verwendest, fügst du ihn am besten erst gegen Ende der Garzeit hinzu, damit sein Geschmack nicht zu überwältigend werden.

Die kleinen Blätter sind ein vielseitige Gewürz, das in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden kann. U.a. ist er Bestandteil von Würzmischung für Würste und verleiht Bratwürsten ein leckerer Aroma, aber er passt auch gut zu allerlei Gemüse und auch zu Eierspeisen. Hier noch einige weitere Ideen:

  • Füllung für deftige Geflügelbraten
  • Marinade für gegrilltes Hähnchen oder Schweinefleisch
  • in einer Vinaigrette für ein schmackhaftes Salatdressing
  • als Würze für gebratenes Gemüse
  • in einer Kartoffelsuppe
  • unter Rinder- oder Lammhackfleisch gemischt bei der Zubereitung von Burgern
  • Nudeln mit Tomatensauce? Majoran macht´s noch besser.

Was ist der Unterschied zwischen Majoran und Oregano?

Beide Gewürzpflanzen gehören zu Gattung Dost, der lateinische Name aller Mitglieder dieser Gattung beginnt mit Origanum. Allzu groß können die Unterschiede also nicht sein. Majoran (Origanum majorana) hat den feineren Geschmack und die Pflanze wächst nur einjährig. Oregano (Origanum vulgare) wird auch als wilder Majoran gezeichnet, ist mehrjährig und wächst vor allem wild. Er ist aus einem klassischen Pizzagewürz nicht wegzudenken. Nur eines von beiden Gewürzen zur Hand? Austauschen sollte kein Problem sein.

Wo wächst die Pflanze?

Majoran ist eine Pflanze aus den Mittelmeerländern und bevorzugt warme, sonnige Standorte, häufig wird er auch in nördlicheren Ländern kultiviert. Die besten Bedingungen für den Anbau findet er auf gut durchlässigen Böden. Majoran wird im Englischen auch Sweet Marjoram oder Knotted Marjoram genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.