Zum Inhalt springen
Startseite » Meal Prep – was ist das eigentlich?

Meal Prep – was ist das eigentlich?

Meal Prep ist schwer angesagt und sehr im Trend. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter? Ganz einfach: Meal Prep ist die Vorbereitung von gesunden Mahlzeiten, die dann unterwegs oder zu Hause unkompliziert gegessen werden könne.. Dabei werden die Zutaten für mehrere Tage im Voraus portioniert und vorbereitet. So hast du jeden Tag eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit, ohne viel Zeit und Aufwand in die Zubereitung investieren zu müssen. Meal Prep ist ideal für alle, die sich gesund ernähren wollen, aber nicht die Zeit oder die Motivation haben, jeden Tag neu zu kochen.

Der Begriff ist eine Abkürzung für “Meal Preparation” und bedeutet wörtlich übersetzt Mahlzeitenvorbereitung. Man kann sagen, dass Meal Prep die gesündere Alternative zu Fast Food ist. Denn bei der Mahlzeitenvorbereitung weißt du genau, was in deinem Essen steckt und kannst die Zutaten ganz nach deinen Wünschen und Bedürfnissen auswählen. Außerdem ist Meal Prep meist günstiger als die tägliche Mahlzeit in der Mensa, dem Imbiss um die Ecke oder gar einem Restaurant.

Wie funktioniert Meal Prep?

Beim Meal Prepplanst du deine Mahlzeiten für einen gewissen Zeitraum im Voraus. Dabei solltest du bedenken, welche Mahlzeiten du wann essen willst und was du dafür alles benötigst. Einen Plan machen und einen Einkaufszettel schreiben hilft hierbei ungemein. So weißt du genau, was du kaufen musst und hast keine unnötigen Zutaten im Haus. Wichtig ist auch, dass du dir überlegst, wie viele Tage oder Wochen du deine Meal Prep Gerichte vorbereiten willst. Denn je nach Haltbarkeit der Zutaten und wie lange du sie aufbewahren kannst, musst du die Menge anpassen.

Nachdem du alles vorbereitet hast, geht es ans Kochen oder Backen. Dabei solltest du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Die Mahlzeiten sollten möglichst viele Nährstoffe enthalten, damit du dich den ganzen Tag über fit und energiegeladen fühlst. Wenn du dir unsicher bist, welche Lebensmittel gesund sind und welche nicht, kannst du dich an die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) halten. Sie empfiehlt pro Mahlzeit etwa:

· 1/3 Gemüse oder Salat

· 1/3 Kartoffeln, Reis, Nudeln oder andere Getreideprodukte

· 1/3 Fleisch, Fisch, Eier oder Tofu

Natürlich kannst du deine Meal Prep Gerichte ganz nach deinen Wünschen und Bedürfnissen gestalten. Hauptsache du achtest darauf, dass sie gesund und ausgewogen sind.

Wenn du alles fertig hast, kannst du die Gerichte portionieren und in luftdichten Behältnissen aufbewahren. So halten sie sich mehrere Tage frisch und können jederzeit ohne großen Aufwand zubereitet werden.

Meal Prep ist also die ideale Lösung für alle, die gesund und ausgewogen ernähren wollen, aber nicht täglich Zeit zum Kochen haben. Denn durch die vorherige Planung und Vorbereitung sparst du dir jeden Tag viel Zeit und Aufwand.

Meal Prep - was ist das eigentlich?

Welche Behälter eignen sich zur Aufbewahrung?

Zur Aufbewahrung deiner Meal Prep Gerichte eignen sich luftdicht verschließbare Behältnisse am besten. So bleiben die Gerichte lange frisch und können ohne Probleme aufgewärmt werden. Ideal sind Behälter aus Glas oder Metall, da sie langlebig und umweltfreundlich sind.

Wenn du Meal Prep Gerichte für unterwegs mitnehmen willst, eignen sich Thermobehälter besonders gut. Sie halten das Essen lange warm und sind meist aus robustem Material, sodass sie auch bei häufigem Gebrauch lange in Schuß bleiben.

Welche Rezepte eignen sich zum Vorkochen?

Zum Meal Prepping eignen sich vor allem Gerichte, die auch nach dem Aufwärmen noch schmecken und gesund sind. Rezepte mit Hackfleisch, Curry oder Eintöpfen sind hier besonders gut geeignet, da sie sich gut vorbereiten und aufwärmen lassen. Auch Aufläufe, Quarkgerichte und Wraps eignen sich gut zum Vorkochen.

Für unterwegs eignen sich vor allem warme Gerichte, die in einer Thermoskanne aufgewärmt werden können. Reisgerichte, Eintöpfe oder Gulasch schmecken auch nach dem Aufwärmen noch gut und sind lange sattmachend.

Prima sind natürlich auch Gerichte, die kalt lecker schmecken und direkt aus der Lunchbox gegessen werden können. Salate, Smoothies oder Wraps sind hier ideal.

Meal Prep Rezeptideen – 5 leckere und gesunde Gerichte

1. Smoothie Bowl mit Beeren und Obst

2. Hähnchen-Curry mit Kokosmilch und Gemüse

3. Rindfleisch-Eintopf mit Karotten und Kartoffeln

4. Quarkauflauf mit Äpfeln und Zimt

5. Thunfisch-Salat mit Gurke und Tomaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.