Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Rotkohlsalat mit Apfel, Feta und Walnüssen

Rotkohlsalat mit Apfel, Feta und Walnüssen

Der Rotkohlsalat mit Feta, Apfel und Walnüssen ist ein toller Salat für den Winter, der sowohl als Vorspeise vor einem deftigen Essen, als auch als leichter Imbiss lecker schmeckt. Wenn ihr den Salat als eigenständige Mahlzeit essen wollt, ist unsere Portion im Rezept für zwei Personen ausreichend.

Angebot
RÖSLE Hobel Classic, Hochwertige Reibe für Gemüse wie Gurken, Karotten oder Pilze, mit Drahtgriff und Silikonstandfüßen, Edelstahl 18/10, 40 cm, Silber
  • RÖSLE Hobel Classic: Hochwertiger Hobel für Gemüse wie Gurken, Karotten oder…
  • Die speziell geschärfte sowie auswechselbare Klinge ermöglicht schnelles,…

Der Salat steckt voller gesunde Inhaltsstoffe und hat noch einen weiteren Vorteil: Er kann wunderbar aufbewahrt werden und schmeckt auch am nächsten oder übernächsten Tag noch gut.

Rotkohlsalat mit Feta, Apfel und Walnüssen

Rotkohlsalat mit Apfel, Feta und Walnüssen

Gesundes Salat im Winter, lecker als Vorspeise oder als leichte Mahlzeit
4.75 von 4 Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Salat
Portionen 4 Portionen als Vorspeise

Equipment

Zutaten
  

  • 500 g Rotkohl
  • 1 Apfel
  • 100 g Feta
  • 2 Hand voll Walnüsse

Für das Dressinf

  • 3 EL Apfelessig
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Honig
  • 3 TL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett trösten und beiseite stellen.
  • Rotkohl mit einem Gemüsehobel dünn hobeln und in einer Schüssel etwas durchkneten.
  • Den Apfel in Spalten schneiden und anschließend würfeln. Unter den Rotkohl heben.
  • Den Feta ebenfalls in Würfel schneiden und unter den Rotkohl heben.
  • Für das Dressing alle Zutaten, bis auf das Öl, in einem Glas gründlich verrühren und erst am Schluss das Öl unterrühren.
  • Den Salat mit dem Dressing mischen, abschmecken und zum servieren mit den gerösteten Walnüssen bestreuen.
Keyword einfach, gesund, Winterküche
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung