Zum Inhalt springen
Startseite » Kontor 453 » Schokoladenkugeln

Schokoladenkugeln

Schokoladenkugeln sind einfache Pralinen, die man auch prima mit Kindern machen kann und so ein hübsches Geschenk für seine Lieben hat. Die fertigen Kugeln können entweder mit Schokolade überzogen werden oder in Kokosstreuseln, einer Zucker-Zimt-Mischung oder gemahlenen Haselnüssen gerollt werden. Wichtig ist, dass Ihr die Butter-Schokoladen-Masse gut kühlt, dann lässt sie sich wesentlich besser rollen.

Schokokugeln

Schokoladenkugeln

Ein Pralinenrezept, das auch Kinder machen können.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 5 Min.
Gericht Pralinen
Land & Region Deutschland, Europa, Österreich
Portionen 20 Portionen

Equipment

Zutaten
  

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Vollmilchschokolade
  • 200 g Zartbitterschokolade geht auch nur mit Vollmilchschokolade
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht, siehe Rezept
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Kuvertüre, Kokosstreusel, Zimt-Zuckermischung zum Wälzen der Kugeln

Anleitungen
 

  • Die weiche Butter schaumig rühren.
  • Puderzucker zugebe und schaumig schlagen.
  • Die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Vorsicht: Es darf kein Wasser in die Schokomasse spritzen, sonst klumpt sie.
  • Schokolade etwas abkühlen lassen und lauwarm zur Buttercreme geben.
  • Alles gut vermengen.
  • Die Creme ca. 30 – 45 Minuten kaltstellen.
  • Aus der Masse kleine Kugeln formen und in Zimtzucker, gemahlenen Mandeln oder Kokosflocken wälzen.
  • Alternativ die Kugel in Schokoladenkuvertüre tauchen und auf einem Backgitter abtropfen lassen.
  • So bekommt man eine hübsche Pralinenmischung.
Keyword einfach, Kinderliebling, Leckerei, Pralinen, Schokolade, Vegetarisch, Weihnachten
Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Bewertung